Sonntag, 05 Februar 2023

20.10.2018 - 08. Spieltag: SV 09 Staßfurt - SV Union Heyrothsberge 3:2 (1:2)

Fußball-Landesliga SV Union Heyrothsberge unterliegt nach 2:0-Führung in Staßfurt noch mit 2:3

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier: Union Heyrothsberge lieferte im Landesliga-Punktspiel beim SV 09 Staßfurt wie in den vergangenen Wochen eine gute Leistung ab, wurde dafür aber wieder nicht belohnt. Nach 2:0-Führung musste sich das Team von Interimscoach Mathias Schumburg noch mit 2:3 geschlagen geben.

Von Stefanie Brandt

Staßfurt/Heyrothsberge l „Meine Mannschaft hat in der ersten Halbzeit überragend gespielt und alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Die 2:0-Führung war mehr als verdient. Leider haben wir dann klarste Chancen, das Ergebnis höher zu schrauben, vergeben“, berichtete Schumburg zu den ersten 45 Minuten.

Beide Heyrothsberger Treffer waren wunderbar herausgespielt. Das 1:0 erzielte Domenic Rüdiger bereits in der neunten Minute. Wie aus dem Lehrbuch dann auch das 2:0: Union eroberte den Ball in der eigenen Hälfte, kombinierte durchs Zentrum, spielte nach außen und von dort kam die Flanke auf Christian Kloska, der diese direkt verwandelte. Auch in der Defensive verrichteten die Gäste einen guten Job, ließen nichts zu – bis zur 37. Minute, als völlig aus dem Nichts heraus Staßfurts Benjamin Kollmann das 1:2 markierte.

„In der zweiten Halbzeit war dann klar, dass man den Tabellenvierten nicht 90 Minuten lang an die Wand spielen kann. Trotzdem haben wir noch sehr gut dagegengehalten“, befand der Union-Coach. In der 58. Minute fiel dennoch der Ausgleich durch Matthias Härtl. In einem Spiel auf Augenhöhe hatten danach beide Teams noch gute Möglichkeiten, aber nur die Gastgeber nutzten eine davon durch Felix Jesse zum 3:2-Endstand (81.).

„Als Trainer versuche ich immer, das Gute aus einem Spiel mitzunehmen. Und das war in Staßfurt eine Menge. Aber die Jungs ärgern sich natürlich trotzdem über diese am Ende unverdiente Niederlage. Ich bin mir aber sicher, wenn wir die Köpfe oben behalten und in der nächsten Woche gegen Calbe – einen Gegner, der genauso viele Punkte hat wie wir – wieder so auftreten, dann werden wir uns auch belohnen“, richtete Schumburg den Blick nach vorn.

Union: Biegelmeier – Gieseler, Krümling, Horn (81. Raue), Thormeier, Völckel, C. Kloska, Bach, Rieche, Groth (60. Spengler), Rüdiger (76. Fischer)

Tore: 0:1 Domenic Rüdiger (9.), 0:2 Christian Kloska (12.), 1:2 Benjamin Kollmann (37.), 2:2 Matthias Härtl (58.), 3:2 Felix Jesse (81.)

SR: Nick Kahlert (Osterwieck), Friedrich Lorenz, Jonas Pohl; ZS: 70

Quelle: Burger Volksstimme vom 22.10.2018

Bilder von Michael Donau gibt es auf fupa.net  oder auf unserer Facebook-Seite

Tabelle 1. Herren

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa