Sonntag, 05 Februar 2023

16.03.2019 - 19. Spieltag: SSV 80 Gardelegen - SV Union Heyrothsberge 3:1 (0:1)

Fußball-Landesliga Heyrothsberge unterliegt bei Aufsteiger Gardelegen

Trotz einer engagierten Leistung inklusive 1:0-Halbzeitführung musste sich der SV Union Heyrothsberge am Sonnabend im Auswärtsspiel der Fußball-Landesliga beim SSV 80 Gardelegen mit 1:3 geschlagen geben.

Von Michael Jacobs

Gardelegen/Heyrothsberge l Der Aufsteiger festigte mit diesem Erfolg seinen zweiten Tabellenplatz, während Heyrothsberge vom sechsten auf den siebenten Platz abrutschte.

Die Partie begann gut für Union. Daniel Stridde vergab in Minute fünf die erste gute Chance. Er traf nur das Außennetz. Die Gastgeber hatten indes Probleme, ins Spiel zu finden. Dennoch entwickelte sich nach und nach ein Spiel auf Augenhöhe, indem beide Seiten vereinzelt auch zu guten Chancen kamen. Die beste Möglichkeit für die Gardelegener hatte dabei Hannes Malek, der den Ball an den Pfosten des Heyrothsberger Kastens setzte (26.). Besser machte es Stridde kurz vor der Pause auf der anderen Seite. Nach einer Flanke von Marcus-Antonio Bach nahm Stridde das Leder im Strafraum gekonnt mit dem rechten Fuß an und jagte es anschließend mit links in die Maschen. „Das war ein wirklich schönes Tor“, freute sich auch Union-Trainer André Hoof über den Treffer und die knappe Halbzeitführung seiner Elf.

Nach dem Wechsel hielt sich Hoofs Freude dann jedoch in Grenzen, denn die Gardelegener kamen schnell zum 1:1. Nach einem langen Ball tauchte SSV-Torjäger Simon Bache vor dem Heyrothsberger Tor auf und ließ sich die Chance zum Ausglich nicht nehmen (50.). Besonders ärgerlich war für die Unioner dabei, dass sie zum Zeitpunkt des Tores sogar in Überzahl agierten. Auf Gardelegener Seite wurde Hannes Malek nämlich außerhalb des Feldes behandelt. Er verletzte sich schwer an der Schulter und musste wenig später sogar ausgewechselt werden.

Einen Bruch erzeugte dies im Spiel der Gastgeber jedoch nicht. Sie drängten jetzt auf den Führungstreffer und hatten in Person von Clemens-Paul Berlin (60.) erneut Pech, denn wieder rettete der Pfosten für den schon geschlagenen Union-Keeper Christopher Biegelmeier. Dieser war wenig später beim 2:1 durch Eliano-Neal Mertens machtlos.

Danach vergaben Christian Klostka und im Nachschuss Ramon Schröder (75.) die Doppelchance zum Heyrothsberger Ausgleich. Dieser blieb dem Hoof-Team auch bis zum Ende verwehrt, weil erneut Bache in der Schlussminute per Konter den Endstand erzielte.

„Gardelegen hat am Ende verdient gewonnen, weil wir in der zweiten Halbzeit zu passiv waren. Das wurde bestraft. Wir hatten aber auch zu viele Ausfälle heute. Sieben Spieler kann man nicht ohne weiteres ersetzen“, so André Hoof.

Union: Biegelmeier - Bach, Krümling, Voelckel, Kloska, T. Rieche (75. Raue), Deckert, D. Rieche (53. Müller), Tandel, Schröder, Stridde.

Tore: 0:1 Daniel Stridde (40.), 1:1 Simon Bache (50.), 2:1 Eliano-Neal Mertens (67.), 3:1 Simon Bache (90.).

SR: Christian Naujoks (Magdeburg) ZS: 90

Quelle: Burger Volksstimme vom 16.03.2019

Bilder von Michael Donau gibt es auf fupa.net oder auf unserer Facebook-Seite

Tabelle 1. Herren

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa