Samstag, 10 Dezember 2022

2022.08.27 - 02. Spieltag: SV Union Heyrothsberge - VfB Ottersleben 1:3 (0:1)

Heyrothsberge unterliegt Ottersleben mit 1:3 (0:1)/ Zwischenzeitlicher Anschlusstreffer durch Schlüterreicht nicht

Quelle: Burger Volksstimme vom 30.08.2022

Die Schublade mit der Aufschrift „Schock“ wollte Tino Beyer nicht gleich öffnen. Dass allerdings auch das Heimdebüt des SV Union Heyrothsberge in der Fußball-Landesliga verloren ging, „war sicher nicht schön. Vor allem weil wir in der Phase um den 1:2-Anschluss herum genug Druck erzeugt haben, um einen jungen Gegner nervös zu machen“, fasste der Trainer zusammen. Der junge Gegner vom VfB Ottersleben hat dann aber in der Schlussviertelstunde vom Sonnabend doch noch einmal gezeigt, warum er sich in naher Zukunft selbst in der Verbandsliga sieht. „Das ist schon eine sehr spielstarke Truppe und ihr Sieg war am Ende ohne Frage verdient“, bekannte Beyer. Dass die Unioner auch im dritten Pflichtspiel der Saison einem Gegner gratulieren mussten, konnte niemanden an der Königsborner Straße zufrieden stimmen. „Auf dem Papier sieht so ein Ergebnis natürlich richtig bescheiden aus.“ Die eigene Bilanz nach dem Saisonstart selbstverständlich Knockout statt möglicher Ausgleich ebenso. „Aber letztlich wissen wir, woran es liegt“, schränkte der Trainer ein.

Es liegt nicht zuletzt an der weiterhin prekären Personalsituation. Bedingt durch Verletzungen, Einschulungsfeiern und zwei neue Coronafälle stand mitArmin Mumisi einmal mehr nur eine Wechseloption zur Verfügung. Angeschlagene Akteure wie Stefan Groth oder Benjamin Schäfer mussten so von Beginn an ran, wobei man den Gastgebern anmerkte, dass sie nach der Sommerpause bislang noch nicht zweimal in Folge mit der gleichen Startelf ins Rennen gegangen sind. Mit der ersten ernstzunehmenden Chance traf Damian Leuschner zum 1:0 für den VfB (15.). Aufbäumen in der Schlussphase Auch danach blieben die Gäste spielbestimmend, verbuchten ein klares Chancenplus, doch schlugen kein Kapital daraus. Und selbst als Leuschner nach der Pause ein zweites Mal traf (56.), war die Partie nicht entschieden. Neuzugang Marcus Schlüter bestrafte aufkommende Sorglosigkeit der Gäste mit dem Anschlusstreffer (76.). Wie schon beim 1:2 zum Auftakt in Parey waren die Heyrothsberger spät in der Partie angekommen, dann aber mit umso mehr Entschlossenheit. Ottersleben leistete sich wenige Fehler, aber einen, der sich beinahe gerächt hätte: „Der Gegner hat uns die Chance gelassen, zurückzukommen“, berichtete Beyer. Doch ein individueller Patzer gewährte Leuschner über die rechte Defensivseite der Gastgeber freies Geleit, in der Mitte traf Anton Fink zur Entscheidung (85.).

Die Niederlage „wirft uns nicht aus der Bahn. Wir werden das Spiel aufarbeiten und die Pause am bevorstehenden Pokalwochenende dürfte uns gelegen kommen“, so der Union-Coach. Wohlwissend, dass sein Team danach positive Resultate abliefern muss, um die Rote Laterne abzugeben. Dass diese nach zwei Spieltagen in Heyrothsberge hängt, mag noch kein Schockpotenzial besitzen, soll sich aber nicht von der Momentaufnahme zum Dauerzustand entwickeln.

Union: Biegelmeier – Peukert, Deckert, Schäfer (86. Mumisi), Krümling, Schlüter, Kloska, Westhause, Wittpahl, Groth, C. Gropius

Ottersleben: Schulze – Henschke, Riemann, Prenzer, Carl (65. Bölke), Schmalz, Bergner (76. Flügel), Leuschner, Fink, Hohmann (65. Plehn), Lolies (65. Koch)

Tore: 0:1, 0:2 Damian Leuschner (15., 56.), 1:2 Marcus Schlüter (76.), 1:3 Anton Fink (85.); SR: Jonas Berger (Dessau); ZS: 69

Infos zum Spielverlauf gibt es hier: www.fupa.net/match/sv-union-heyrothsberge-m1-vfb-magdeburg-ottersleben-m1-220827

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa