Mittwoch, 25 April 2018

15.07.2017 - Testspiel: SV Union Heyrothsberge - SSV Besiegdas 0:2 (0:1)

Fußball-Testspiel Union Heyrothsberge verliert erste Standortbestimmung

Das erste Testspiel der laufenden Vorbereitung stand bei den Landesliga-Fußballern vom SV Union Heyrothsberge im Zeichen der schweren Beine. Die laufintensiven Einheiten im Vorfeld rechtfertigten zwar die 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den SSV Besiegdas Magdeburg nicht, erklärten aber, warum in vielen Momenten die Spritzigkeit fehlte.  

Von Björn Richter  

Ziepel l Allein mit diesem Spitznamen darf man Marcel Gieseler beste Chancen einräumen, zum neuen Turm in der Schlacht beim SV Union Heyrothsberge zu werden. „Der Lange“, vor wenigen Tagen vom TSV Rot-Weiß Zerbst an die Königsborner Straße gewechselt, soll im Abwehrzentrum des Fußball-Landesligisten die Lücke füllen, die Christopher Schumburg hinterlässt. Der bisherige Kapitän der Unioner nimmt eine private Auszeit und mit ihm geht auch eine Menge Routine, die der 30-Jährige Gieseler definitiv kompensieren kann. Dies deutete sich im Rahmen des ersten Testspiels vom Sonnabend gegen den SSV Besiegdas Magdeburg (Landesklasse II) an. „Es war klar zu erkennen, dass er uns mit seiner Ruhe und Ausstrahlung in der Abwehr weiterhelfen kann“, registrierte Trainer Torsten Marks. Wie für das gesamte Team gelte allerdings auch für den Neuzugang die Feststellung, dass es „noch konditionelle Reserven“ gebe.

Um sich die nötige Puste für die am 19. August startende Saison zu holen, standen die vergangenen zwei Wochen nach dem Trainingsstart daher ganz im Zeichen der Grundlagenausdauer. „Innerhalb der Mannschaft macht bereits der Begriff ‚Muskelkater des Todes‘ die Runde“, so Marks, der die schweren Beine jedoch nur als Teilaspekt bei der Bewertung des Sonnabends heranziehen wollte: „Die vielen technischen Fehler im Spielaufbau während der zweiten Halbzeit sind sicher auch dieser Tatsache geschuldet. Aber bevor wir den langen Läufen Tribut gezollt haben, muss man auch festhalten, dass unsere Chancenverwertung einer Vollkatastrophe glich.“ Nachdem die Magdeburger infolge eines Freistoßes das frühe 1:0 erzielt hatten (11.), nahmen auch die Unioner am Spiel teil. Mit Florian Böning setzte sich ein weiterer Neuzugang dabei gut in Szene. Auf dem für ihn ungewohnten rechten Flügel spulte der 24-Jährige etliche Vorstöße ab, doch vor dem Tor mangelte es häufig an Abnehmern oder gute Gelegenheiten blieben ungenutzt. Unter den gestandenen Spielern punktete vor allem Christian Kloska im zentralen Mittelfeld: „Er hat ein bisschen hervorgestochen, unser Spiel gut angekurbelt.“ In der Summe zeigte das Team aber noch zu wenig, um die Test-Premiere erfolgreich abzuschließen. „Dass wir auch gegen einen unterklassigen Gegner mal ein Gegentor kassieren, ist nichts Dramatisches, aber natürlich ist dem Ergebnis wenig Positives zu entnehmen.“

Besserung soll sich auch in dieser Hinsicht bereits am morgigen Mittwoch einstellen, wenn ab 19 Uhr das nächste Testspiel ansteht. Dann wechseln die Unioner vom Ausweichplatz in Ziepel wieder zurück an ihre gewohnte Heimstätte in Heyrothsberge und treffen auf den angesprochenen TSV Rot-Weiß Zerbst.

Union: Reinhold (46. Biegelmeier)– Gieseler, Krümling, Vaz, Stockmann (61., Tandel), C. Kloska, Zimmermann, Frigerio, Rieche (26. Stridde), Böning, Pinno

Besiegdas: Schröder – Ratzel, Schleusner, Schmidt, Baumert, Bruns, Busch, Müller, Weser, Brinkmann, Förster

Tore: 0:1 Konstantin Busch (11.), 0:2 Felix Fiedler (88.) SR: Christopher Bethke (Gerwisch), Stefan Dehmel, Yves Jeschek

Quelle: Burger Volksstimme vom 17.07.2017

Bilder von Michael Donau gibt es hier auf fupa.net oder auf unserer Facebook-Seite

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Impressum

SV Union Heyrothsberge e.V.

Weiterlesen ...