Montag, 10 Dezember 2018

18.11.2017 - 12. Spieltag: SV Irxleben - SV Union Heyrothsberge 1:1 (1:0)

Fußball-Landesliga SV Union trotzt SV Irxleben unter widrigen Bedigungen 1:1-Unentschieden ab
 
Der SV Union Heyrothsberge hat in der Fußball-Landesliga seine Talfahrt gestoppt. Das 1:1 (0:1)-Unentschieden beim SV Irxleben vom Sonnabend war achtbar, doch angesichts des Spielverlaufs fast schon wieder eine zu geringe Ausbeute.
 
Irxleben/Heyrothsberge l Das haben sie sich das beim SV Irxleben ja ganz schön vorgestellt. Christopher Plate hatte am Freitagabend sein Team eingeladen. Der 30. Geburstag des Abwehrspielers stand an und der Anlass wollte gebührend gefeiert werden. Eigentlich wollten sie auch zusammen am Sonnabend noch ein bisschen feiern; nämlich über ein gelungenes Heimspiel in der Fußball-Landesliga. Schlecht nur, dass sich der SV Union Heyrothsberge als Party-Crasher erwies. Das 1:1-Unentschieden war fraglos zu wenig für den ambitionierten SVI.

Für die Unioner war es dagegen nach zuletzt drei Liga-Pleiten in Folge zumindest ein Schritt in die richtige Richtung, wenngleich Coach Torsten Marks zwiegespalten war: „Vor dem Spiel hätten wir das 1:1 sofort unterschrieben. Nur am Ende des Tages ärgerst du dich ein wenig, dass es nicht zum Sieg gereicht hat.“

Es war an diesem Tag unter diesen Bedingungen jedoch nahe am Optimum, was die Gäste aus einem Spiel, das seinen Namen kaum verdiente, zogen. Dass in Irxleben kein Schönheitspreis zu verdienen war, dämmerte dem Trainerteam bereits unter der Woche, doch am Spieltag selbst lagen die Gegebenheiten doch noch einmal anders: „Der Platz hat in seinem aktuellen Zustand wirklich null Fußball zugelassen. ‚Hoch und weit‘ war die einzige Devise, die galt. Erstaunlich, dass wir uns darauf besser eingestellt haben als der Gastgeber“, so Marks.

Zwar benötigten seine Schützlinge rund zehn Minuten, um sich mit dem Geläuf anzufreunden, doch anschließend hatten die Unioner mehr vom Spiel. Die Tore erzielte dennoch zunächst der Gastgeber. Ein Abschlag von SVU-Keeper Christopher Biegelmeier landete in den Füßen des Gegners, der über den Umweg nach außen plötzlich wieder vor dem Gästetor stand und in Person von Timo Lange zum 1:0 abschloss (38.). Auf der Gegenseite klatschte ein Kopfball an die Torlatte.

„Natürlich gucken wir uns in der Kabine erst mal dumm an, weil es 0:1 steht, aber die Jungs haben nach der Pause die richtige Antwort geliefert.“ Tatsächlich erspielten sich die Gäste mit den Mitteln, welche der Sonnabend zuließ, ein optisches Übergewicht. Auch Chancen waren in ausreichender Zahl vorhanden, doch weil im weiteren Verlauf selbst aus der Nahdistanz kein Treffer fallen sollte, näherten sich viele der mitgereisten Gästefans bereits der Resignation.

Dann jedoch wagte Nils Fischer über die rechte Angriffsseite noch einmal einen energischen Vorstoß. Seine Flanke fand in der Mitte in Person von Daniel Stridde einen dankbaren Abnehmer – 1:1. „Das fühlte sich natürlich erlösend an, denn natürlich mussten wir die letzten Wochen zunächst auch erst mal verdauen. Ein großes Kompliment an die Jungs, die im Kopf bereit waren, bei eisigem Wind und diesem Platz den Kampf anzunehmen“, lobte der Union-Trainer. Doch bei aller Freude über den Punktgewinn taten die Unioner gut daran, das Feiern vorerst noch anderen zu überlassen.

Union: Biegelmeier – Krümling, Vaz (68. Tandel), Peukert, Zimmermann, C. Kloska, Fischer, Rieche, Völckel, Böning, Stridde

Tore: 1:0 Timo Lange (38.), 1:1 Daniel Stridde (85.)

SR‘in: Elfi Schwander (Rossau), Michael Müller, Max Grünwoldt; ZS: 79

Aktuelle Galerien

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa